Auswilderung / Umgewöhnung

Jährlich wachsen unsere Kinder zum neuen Kindergartenjahr aus der Wilden Hilde in unser Haupthaus. Hierzu begleiten die pädagogischen Mitarbeiter den Übergang sehr engmaschig und empathisch. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, den umzugewöhnenden Kindern einen intensiv vorbereiteten Übergang zu ermöglichen. Daher besuchen die umzugewöhnenden Kinder gemeinsam mit 2-3 pädagogischen Fachkräften, die in der Wilden Hilde angedockt sind, bereits im Frühjahr an zwei Tagesabschnitten in der Woche das Haupthaus. So lernen die umzugewöhnenden Kinder frühzeitig die Räumlichkeiten, die pädagogischen Mitarbeiter, die im Haupthaus angedockt sind und die Kinder des Haupthauses kennen. Die pädagogischen Mitarbeiter bereiten hierzu alljährlich einen Informationsabend für die Eltern der Kinder, die umgewöhnt werden, vor. Ein intensiver Austausch zwischen den pädagogischen Mitarbeitern und den Eltern ist das, was wir hierbei anstreben. Vor der stattgefundenen Umgewöhnung erhalten die Eltern eine Einladung zu einem Erstgespräch mit der neuen Bezugserzieherin/dem neuen Bezugserzieher. Um allen Beteiligten einen zufriedenstellenden Übergang zu ermöglichen, pflegen wir einen engen Austausch mit den Eltern.

"Leben sucht das Kind. Darum reizt das Kind das Bunte. Daher liebt das Kind die Farben in ihren Zusammenstellungen und Einigungen, um dadurch zur Erkenntnis einer inneren Einheit zu kommen."

(Friedrich Fröbel)