Wir sind ein "Haus der kleinen Forscher"!

Kinder sind von Natur aus neugierig, staunen über naturwissenschaftliche Phänomene und gehen diesen mit spannenden Fragen nach. Wir im FRÖBEL-Kindergarten & Familienzentrum An St. Hildegard unterstützen diesen Wissensdurst der Kinder durch gemeinsames Forschen und Entdecken. Experimente, Projekte und die Arbeit mit vielfältigen Materialien sind in unserem pädagogischen Alltag fest verankert.

Durch die Kooperation von FRÖBEL mit der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" können unsere Erzieher*innen regelmäßig an Workshops teilnehmen, in denen wir immer neue Themen und Anregungen an die Hand bekommen. Die Kinder unserer Einrichtung erleben dadurch Naturwissenschaft, Mathematik und Technik auf faszinierende und spannende Weise.

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Mehr Informationen zur Arbeit der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" unter www.haus-der-kleinen-forscher.de

WIR SIND EIN „HAUS DER KLEINEN FORSCHER“ 2. Zertifizierung im Jahr 2020

Forschen in unserem Kindergarten

„Unseren Forscherraum zu erkunden, ist immer wieder spannend. Kein Tag gleicht dem Anderen. Durch die Fragen, die den Kindern durch den Kopf gehen, wird der Raum mit Leben gefüllt. Es werden Fragen gestellt, an Vorwissen angeknüpft, Wissen miteinander geteilt, Experimente und Versuche durchgeführt, gemeinsam beobachtet, Ergebnisse erörtert und auch gemeinsam dokumentiert. Oft entstehen so neue Fragen, denen wir dann wieder auf den Grund gehen wollen. Vorhandene Sprachbarrieren werden durch das gemeinsame Ausprobieren abgebaut.

Den Kindern stehen aber auch Aktionstabletts zur Verfügung mit unterschiedlichen thematischen Inhalten. Mathematik, Informatik, Stromkreise, Magnetismus, Farben Mischen, malen mit Naturfarben. Dazu haben wir unterschiedliche Hilfsmittel wie: einen Leuchttisch an dem die Kinder Röntgenbilder, Farben, Federn genauer betrachten können. Verschiedene Waagen, Pinzetten, Pipetten, Reagenzgläser, Mikroskope, Lupengläser, Alltagsgegenstände wie Löffel, Gabel, Schneebesen, Messbecher, Siebe, Trichter, Kaffeefilter, Mörser, Töpfe, Thermometer.

Es gibt aber auch ein Naturschätze Regal, hier können die Kinder Sachen aus der belebten Natur erforschen. Vogelnester, Korallen, Muscheln, Käfer, Edelsteine, Fossilien oder andere Gegenstände mit der Lupe genauer betrachten. Je nach Themen der Kinder wird das Regal neu bestückt. In der Naturecke können die Kinder auch auf der Landkarte schauen, wo sich die Länder und Gebirge oder Meere befinden. 

Es finden ebenso auch regelmäßige Ausflüge in die Flora, den Wald statt und orientieren sich an den Bedürfnissen der Kinder.“

– Martin – Experte für die Forscherwerkstatt – Multiplikator für das „Haus der kleinen Forscher“